Besser machen statt besser wissen

Mit Coffee To Go Again begann für Julia Post eine spannende Reise: Vom Aufkleber verteilen zur Umweltaktivistin zum Social Entrepreneur! Lernen Sie in diesem Büchlein das Thema Coffee To Go (Again) in all seinen Facetten kennen und lesen Sie einen Reisebericht, der auch Sie in Ihrem Vorhaben bestärken, Ihnen Mut machen und einen neuen Blick auf die Umweltproblematik und das Engagement in der Politik eröffnen wird!

 

Mit Beiträgen von:

- Pro Regenwald e.V.

- Whale and Dolphin Conservation

- Katharina Schulze, Fraktionsvorsitzende Bündnis 90/Die Grünen im Bayerischen Landtag

- Anna Verena Post, Therapeutin und Systemischer Coach

- KAHLA - Porzellan für die Sinne

- Nord Süd Forum München e.V.

- startnext

 

ISBN: 978-3-00-055738-5

Selbstverlag, München 2017

14,90 €

  • verfügbar
  • 5 - 8 Tage Lieferzeit

Das ist die Meinung von meinen Leserinnen und Lesern:

"Liebe Julia, dein Buch BESSER MACHEN STATT BESSER WISSEN ist wunderbar. Super gute Texte, tolle Einteilung, schöne Fotos."

"Ich finde Ihr Buch sehr gelungen. Es ist vom Stil her sehr angenehm zu lesen, motiviert diejenigen, die aufgeschlossen sind, weiter zu denken und stellt einige sehr berechtigte Fragen."

 

"Großartig: Das Thema, der Inhalt, Dein Schreibstil. Bin schon ein Fan."

 

"Ausgelesen. Ganz ganz toll, alle Themen, die darin vorkommen! Großartig."

 

"Mich hat Dein Buch überzeugt, dass ich mich politisch engagieren will."

 

"Die Analyse des Weges hin zum Burnout ist brillant, weil gut nachvollziehabr (egal, ob man selbst gefährdet ist oder das nur im Umfeld beobachtet) und leicht verständlich geschrieben. Die Gedanken gilt es, im Kontext eines nachhaltigen und gesunden Lebensstils (work life balance) im Auge zu behalten und weiter zu verfeinern."


"Habe es schon durchgelesen und bin wirklich begeistert, das Buch ist wirklich super! :-)"

 

"Das Buch hast Du voll gut geschrieben, es ist besser geworden als erwartet, ich habe es wirklich in einem Rutsch durchgelesen."

 

"Meine Lektüre über Ostern: Das Buch zum Coffee To Go Again-Projekt von Julia Post. Absolut empfehlenswert."

 

"Der Titel ist klasse."

 

"Tolles Buch, Julia! Es ist auch ein super Geschenk, da es so viele Facetten hat."

 

"Mir hat Ihr Buch außerordentlich gut gefallen [...]. Wirklich interessante Artikel und vor allen Dingen hat mir gut gefallen, wie Sie auch aktuelle gesellschaftspolitische Debatten mit Ihrem Beispiel verknüpfen."

 

"Das Buch beleuchtet das Thema von allen Seiten, wie z.B. der umweltpolitischen, soziologischen, psychologischen Seite und vieles andere mehr. Sogar Produkt-Design fehlt nicht. Es ist alles so gut durchdacht, dass man nur staunen kann. [...] Gut finde ich auch die Beschreibung Ihrer persönlichen Gefühle und Entwicklung während des Projektes. Es ist ein sehr vitales, glaubwürdiges und aufklärendes Buch! Alle Achtung!"

 

 

Und das schreiben Presse und Blogger:

 

"Auch wenn mit Coffee To Go Again alles begann, in dem Buch 'Besser machen statt besser wissen' geht es um weit mehr. Zum Beispiel, wie man als einzelner Mensch vor diesem Riesenberg 'Umwelt retten' steht. Es geht um ein einzelnes Projekt, das dann über sich hinaus wächst und ein Bewusstsein in der Gesellschaft schafft. [...] Aber sie beschreibt auch, wie man in seinem oftmals sowieso schon überforderten Alltag noch das Thema Umweltschutz integrieren kann. Es werden Tipps gegeben, die gleichzeitig nicht verurteilen, wenn man sie nicht perfekt umsetzt. Damit ermutigt es, überhaupt etwas zu tun." (egoFM, 17. Mai 2017)

 

"Ihr Leben für den Umweltschutz war in den vergangenen Jahren durchaus erzählenswert." (Münchner Merkur, S. 31, 16. Mai 2017)

 

"Für Kaffeetrinker und Bessermacher." (Ma Vie, S.127, Mai 2017)

 

"Das Buch ist ein großartiger Ratgeber. Man wird nicht nur über verschiedene Umweltschutz- und Nachhaltigkeitsfragen aufgeklärt, sondern lernt in interessanten Interviews viel darüber, wie man selbst loslegen kann. Genau darauf macht das Buch auch Lust und gibt Mut: zum selbst aktiv werden um etwas zu bewegen." (Marisa Neumeister, 2017)

 

"Ihr Buch ist keineswegs nur eine Werbung für ihr Projekt, sondern viel mehr eine Ermutigung sich für die eigene Umwelt einzusetzen." (Martina Emmerich, 2017)

 

"Missionarisch wirkt das Buch aber nicht. Denn die Autorin zeigt, dass umweltbewusstes Handeln keine Spaßbremse ist. Wir setzen damit nur andere Trends. Ob es der Kauf von Recyclingpapier ist oder der Coffee to go aus dem Mehrwegbecher: Jedes für sich genommen sei ein kleiner, persönlicher Beitrag, die Umwelt zu entlasten und könne die Initialzündung für ein Umdenken in der Gesellschaft geben. [...] Empfehlenswert für alle, die [...] unsicher sind, ob die Fair-Trade-Banane in der Plastikverpackung besser ist als die lose angebotene Bio-Banane und was sie sonst noch alles falsch machen können [...] und, die auf dem Sofa sitzen und über alles schimpfen." (Sybille Föll, 2017)